Aktuell / Presse

Details

Aktuell / Presse

02.02.2010 | News

Punktlandung: Köln Bonn Airport setzt auf BIRCO

Im Zuge der Erweiterung des Flughafens Köln-Bonn wurde das neue Vorfeld A angelegt. Hier ‚parken‘ Flugzeuge, werden be- und entladen und betankt.

Vorfeld A: Höchste Anforderungen an Sicherheit und Umweltschutz
Eine besondere Herausforderung beim Bau dieses Vorfeldes waren die extremen Sicherheitsanforderungen an die Entwässerung. Ständigen extremen Punktbelastungen und hohen dynamischen Horizontalkräften der Flugzeuge müssen die Vorfeld-Entwässerungssysteme stand halten. Hier sind Systeme gefragt, die neben einer optimalen Dichtigkeit gegen minderaggressive Flüssigkeiten auch höchste Stabilität bieten.

Eine gute Entscheidung
Auf Grund dieser Vorgaben an Sicherheit und Umweltschutz hat sich der Bauherr – Flughafen Köln / Bonn GmbH – für die Entwässerungslösung mit dem bauaufsichtlich zugelassenen Entwässerungssystem BIRCOsolid Kastenrinnen entschieden. Auf über 900 Metern wurden auf dieser Schwerlast- und WHG-Fläche BIRCOsolid Kastenrinnen verlegt, ausgestattet teilweise mit werkseitigen Gehrungsschnitten und speziellen Einbauvarianten.

Von der Planung bis zur Realisierung
Das BIRCO Projektmanagement begleitete das Objekt in jeder Arbeitsphase. Gerade hoch belastete Flugverkehrsflächen stellen hohe Anforderungen an Material, Oberfläche, Entwässerung und Umwelt. Verantwortungsbewusstes Handeln und kompetente Planung von Anfang an hatten hier oberste Priorität.

Die Fakten | BIRCOsolid Kastenrinnen

  • Rinnensystem: NW 150, 200, 300 mm ohne Innengefälle
  • Bauaufsichtliche Zulassung (Nr. Z-74.4-33)
  • Aus konstruktiv bewehrtem C 40/50 Beton
  • Auf Anfrage auch mit feuerverzinktem Oberflächenschutz
  • Baulängen: 1,00, 1,50, 4,00 Meter
  • Belastungsklasse: A 15 – F 900
  • Sinkkästen in jeder Nennweite mit hervorragender Ablaufleistung
  • Absperrsinkkästen (ohne Zulassung)

Weitere Informationen über das BIRCO Know-how der Flughafen-Entwässerung finden Sie hier.