Aktuell / Presse

Details

Aktuell / Presse

11.06.2012 | News

BIRCO-Beton besteht AKR-Performance-Test

Rinnen von BIRCO widerstehen Enteisungsmitteln und Tausalzlösungen

Als erster Rinnenhersteller hat die BIRCO GmbH ihren Beton dem so genannten AKR-Performance-Test unterzogen – und bestanden. Damit ist nachgewiesen, dass sich der Beton, der zur Herstellung des umfangreichen Rinnen-Sortiments verwendet wird, uneingeschränkt für den Einsatz auf Flughäfen und Fahrbahnen eignet.

Im Zuge des durchgeführten Prüfverfahrens haben die getesteten BIRCO-Betone die strengen Anforderungen des AKR-Performance-Testes bestanden.  Wie wichtig die Beschaffenheit des Werkstoffs ist, zeigen zahlreiche Betonschäden in der Praxis. Häufig werden sie durch Alkali-Kieselsäure-Reaktionen (AKR) hervorgerufen. So gefährden Alkalien in Enteisungsmitteln und Tausalzlösungen zum Beispiel die Betonfahrbahndecken an Flughäfen und Autobahnen. Mit der Zeit können dann unter ungünstigen Umständen Netzrisse oder Abplatzungen auftreten. Üblicherweise treten diese Schäden jedoch erst nach fünf bis zehn Jahren auf. Um die Standfestigkeit dauerhaft zu gewährleisten, muss in der Folge der Beton schneller ausgetauscht werden.

Hier besteht dringender Handlungsbedarf, den auch Planer und Bauherren erkannt haben und zu Recht hohe Qualitätsanforderungen an den Werkstoff stellen.